Erstellt von Klaus Schäfer | | St. Georg Dom Limburg Aktuelles

Promoter für fairen Handel: der Weltladen in Limburg

Weltladen in Limburg

Seit nunmehr über 35 Jahren gibt es in Limburg einen „Weltladen“. Wichtige Aufgabe, neben dem Verkauf von Waren aus fairem Handel, ist die Information über die einzelnen Produkte und ihre Herkunftsländer, über die Produktionsbedingungen vor Ort, die Produzenten - oft Kleinbauern, Kooperativen und Genossenschaften - und über die positiven Auswirkungen der fair gezahlten Preise auf das Leben der Produzenten.

Neben den klassischen Produkten wie Kaffee, Tee, Wein, Reis, Gewürze, Schokolade und Nüsse werden viele kunsthandwerkliche Arbeiten aus aller Welt angeboten.  Eine eigene Webseite informiert über aktuelle Angebote und Aktionen: www.weltladen.de/limburg

Darüber hinaus beteiligen sich die Mitglieder des Weltladens an Aktionen wie der „Fairen Woche“, Ostermärschen und „Wir sind mehr“. Auch eigene Veranstaltungen zu verschiedenen Aspekten des fairen Handels werden organisiert, so im letzten Jahr die Theateraufführung „Die Weißen kommen“ und verschiedene Vorträge zum fairen Produktsortiment und zu fairen Kreditgenossenschaften.

Träger des Weltladens ist der gemeinnützige Verein „Eine-Welt-Laden Limburg e.V.“. Alle Mitarbeiter im Weltladen sind ehrenamtlich tätig. Bei regelmäßigen monatlichen Treffen wird die Arbeit gemeinsam abgestimmt. Der Weltladen Limburg residiert seit November 2011 in der Brückengasse 3, am Eingang zur Altstadt, kurz hinter der alten Lahnbrücke. Jeder kann sich im Weltladen engagieren, ob jung oder alt, sei es im Verkauf, in der Bildungsarbeit oder bei einzelnen Kampagnen. Der Weltladen Limburg heißt Neumitglieder und Engagierte herzlich willkommen! Besuchen Sie unseren Laden oder nehmen Sie direkt Kontakt mit uns auf.

Weltladen Limburg, Brückengasse 3, 65549 Limburg,
Tel.: 0 64 31 - 2 62 16 10, E-Mail: weltladen.limburg@gmx.de, www.weltladen.de/limburg

Öffnungszeiten
Montag: 14.00 bis 18.00 Uhr
Dienstag bis Freitag: 10.00 bis 18.00 Uhr
Samstag von 10.00 bis 17.00 Uhr 

 

Klaus Schäfer, Referat Presse und Kommunikation

Zurück zur Übersicht