St. Marien Limburg

Erstellt von Wolfgang Bartoschek | | St. Marien Limburg Aktuelles

Fahrt des Kirchenchores St. Marien führte an den Niederrhein

Ein Blick über den Terrassengarten von Kloster Kamp

Die Reisegruppe des Kirchenchores vor dem Portal des St. – Victor – Domes in Xanten

Die Reisegruppe des Kirchenchores vor dem Portal des St. – Victor – Domes in Xanten

Die Stadt Xanten und weitere Städte am Niederrhein standen auf dem Programm einer mehrtägigen Fahrt, zu welcher die Mitglieder des Kirchenchores St. Marien am Fest Christi Himmelfahrt aufgebrochen waren. Die Vorstandsmitglieder hatten zusammen mit Busreisen Steiof (Waldbrunn-Lahr) ein interessantes Besichtigungsprogramm zusammengestellt, das viele Teilnehmer der Reise überraschte. Manche Orte waren nur dem Namen nach bekannt und präsentierten vielfältige Sehenswürdigkeiten und geschichtliche Hintergründe, die nur wenigen bekannt waren.

Die erste Station auf dem Weg an den Niederrhein war der Duisburger Hafen. Bei einer Schiffsrundfahrt gab es zahlreiche Informationen über den größten Binnenhafen der Welt. Danach ging es weiter nach Wesel. Bei einer Stadtführung durch die im 2. Weltkrieg stark zerstörte Hansestadt beeindruckten vor allem der restaurierte evangelische Willibrordi-Dom aus dem 16. Jahrhundert und die nach alten Dokumenten wiederhergestellte Fassade des gotischen Rathauses.

Einblicke in eine sehr wechselvolle Geschichte bot die Führung durch das idyllische Städtchen Xanten, das sich heute als Römer, Dom- und Siegfriedstadt präsentiert. Beim Rundgang durch den St. Victor-Dom hatte der Chor die Möglichkeit, sich unter der Leitung von Christoph Hilfrich musikalisch zu präsentieren. Römische Geschichte wurde bei einer Führung im Archäologischen Park Xanten lebendig. Daran schloss sich die Besichtigung einer Apfelplantage bei Wesel mit Informationen zur biologisch-dynamischen Obstproduktion am Niederrhein an.

Am dritten Tag gab es eine ganztägige Rundfahrt mit einem fachkundigen Reiseführer entlang des Niederrheins. Auf dem Programm standen dabei Kloster Kamp mit seinem berühmten Terrassengarten, der bekannte Wallfahrtsort Kevelaer sowie die Nicolai-Kirche in Kalkar mit ihren spätgotischen Eichenschnitzaltären. Für die Besucher aus Limburg war besonders der Georgsaltar von Meister Arnt von Zwolle von Interesse. Er zeigt in geschnitzten Bildern Szenen aus dem Leben und dem Martyrium des heiligen Georg. Pater Bernhard Küpper SAC, selbst aktiver Sänger im Kirchenchor, feierte eine Vorabendmesse mit den Teilnehmern der Chorfahrt. Auf der Heimfahrt gab es noch einen Abstecher nach Maastricht, der Hauptstadt der niederländischen Provinz Limburg. Nach einer kurzweiligen Stadtführung hatten die Sängerinnen und Sänger noch Gelegenheit zu einem Bummel durch eine der ältesten Städte der Niederlande.

Die Teilnehmer der Chorfahrt waren begeistert von den vielen Eindrücken, die sie in vier Tagen sammeln konnten. Mit Applaus bedankten sie sich bei den Mitgliedern des Vorstandes für die Vorbereitung sowie den Reiseleitern Heidrun und Joachim Steiof für die zuverlässige Organisation und Durchführung der Reise.

 

 

 

Zurück zur Übersicht

Aktuelle Termine

Ansprechpartner & Pfarrbüros

Pfarramt St. Marien
Wiesbadener Str. 1
65549 Limburg

Fon: 0 64 31 / 94 81-0
Fax: 0 64 31 / 94 81-50
E-Mail: stmarien-limburg(at)bistum-limburg.de

Öffnungszeiten Pfarramt
Montag - Mittwoch: 9:00 – 12:00 Uhr
Donnerstag: 9:00 – 12:00 & 15:00 - 17:00 Uhr

Herzlich Willkommen auf der Website von St. Marien Limburg
St. Marien-Kirche Limburg