St. Nikolaus Dehrn

Erstellt von Günther Seip | | Allgemein Aktuelles

Erfolgreiche 72-Stunden-Aktionen in Dehrn - Jugendliche packen bei Renovierungsarbeiten an

Viele Hände wurden beim Entfernen der alten Pflasterung um die Dehrner Kapelle gebraucht.

Bei den Renovierungsarbeiten kamen in Dehrn viele Maschinen zum Einsatz.

Runkel-Dehrn. - Wer am letzten Wochenende an der Kapelle am Ahlbacherweg in Dehrn vorbeikam, staunte nicht schlecht, denn hier war richtig was los. Viele Jugendliche (Mädchen wie Jungen!) und eine größere Anzahl von jungen Erwachsenen waren im Einsatz, teilweise unter Einsatz von Spezialmaschinen, um die 1854 erbaute Kapelle „Maria am Weg“ und das Gelände drum herum gründlich zu sanieren.

Koordinator Ulrich Heun hatte die Idee, die Kapelle in unmittelbarer Nähe des Friedhofs einer Renovierung zu unterziehen. Er verstand es, für dieses Projekt, das im Rahmen der bundesweiten 72-Stunden-Aktionen lief, nicht nur zahlreiche junge Leute, sondern auch handwerklich geschickte Erwachsene zu gewinnen, die mit entsprechender Fachkenntnis alle zu erledigenden Arbeiten genau planten und die dazu erforderlichen Maschinen zu besorgen. Besonders hervorzuheben ist hier der Einsatz von Patrick Sehr und Julian Leber, die beide auch schon bei Aktionen in der Vergangenheit Hand angelegt hatten. Zunächst wurde das stark von Moos überwucherte Dach mittels eines Hubwagens gründlich gereinigt, dabei wurde gleich die Dachrinne komplett erneuert. Wegen aufsteigender Nässe musste das Gelände um das Fundament freigelegt und neu aufgebaut werden, so dass Regenwasser jetzt besser abgeführt wird. Alte Baumwurzeln wurden in harter Arbeit, teils maschinenunterstützt, entfernt. Die gesamte Fläche um die Kapelle wurde –bis auf den Eingangsbereich- entsiegelt. Dabei wurden die Verbundsteine durch eine dicke Schicht Rindenmulch ersetzt. Eine Stufe wurde entfernt, so dass auch gehbehinderte Menschen nun leichter zur Kapelle kommen können. Durch Schaffen von zwei Lüftungsöffnungen wurde der Innenraum belüftet und so künftig einer Kondensbildung vorgebeugt. Schließlich wurde noch die Umzäunung komplett entfernt und durch verwitterungsfeste Lärchenbretter ersetzt. Die Verwandlung, die die Kapelle und ihr Umfeld in nur 72 Stunden erfahren haben, ist enorm und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Das war aber noch nicht alles, denn es gab zeitgleich noch ein zweites Projekt: Der Jugendraum im katholischen Pfarrheim war in die Jahre gekommen und brauchte ebenfalls dringend eine Renovierung. Die Kirmesburschen und Kirmesmädchen 2019 hatten den Raum schon seit einiger Zeit für ihre Treffen benutzt und schlugen dessen Renovierung vor. Auch hier waren an den drei Tagen viele fleißige Hände im Einsatz. Der Raum wurde komplett neu gestrichen und erhielt eine neue Beleuchtung; die Einrichtung wurde erneuert und ergänzt, beispielsweise um einen stabilen Tischkicker. Insgesamt waren in Dehrn in der Zeit von Donnerstag 23. Mai, 17 Uhr, bis Sonntag, 25. Mai, 17 Uhr, etwa 35 Helferinnen und Helfer im Alter von 14 bis 40 im Einsatz. Die Verköstigung übernahmen Frauen des Pfarrgemeinderats. Ganz ohne Kosten sind solche Projekte natürlich nicht zu verwirklichen. Für den Jugendraum waren etwa 1200 Euro, für die Kapelle etwa 3000 Euro zu veranschlagen; beide Beträge werden von der katholischen Kirchengemeinde Dehrn übernommen. Die 72-Stunden-Aktionen, bundesweit koordiniert durch den Bund der katholischen Jugend (BDKJ) Deutschlands, fanden im Bistum Limburg nach 2009 und 2013 nun zum dritten Mal statt. In diesem Jahr waren 160 000 Teilnehmer in 3400 Projektgruppen im Einsatz. Ein schönes Beispiel für die auch bei Jugendlichen vorhandene Bereitschaft, gemeinnützige Aufgaben zu übernehmen!

Zurück zur Übersicht

Aktuelle Termine

Quartals- / Jährliche Mitteilungen

Keine Dateien oder Ordner wurden in diesem Verzeichnis gefunden!

Ansprechpartner & Pfarrbüros

Pfarrei Dehrn
Kirchgasse 5
D-65594 Runkel-Dehrn

Fon: 0 64 31 / 7 10 96
Fax: 0 64 31 / 97 70 569
E-Mail: Pfarramt-Dehrn(at)t-online.de

Herzlich Willkommen auf der Homepage unserer Pfarrgemeinden.
Pfarrer Friedhelm Meudt