St. Servatius Offheim

Erstellt von Christa Mohr | | St. Servatius Offheim Aktuelles

Erfolgreiche Sternsinger in St. Servatius Offheim

Die Sternsinger Aktion der Gemeinde St. Servatius hat sich gelohnt: Dank großzügiger Spenden konnte der Betrag von 5000,- Euro gesammelt werden. „Wir gehören zusammen“ IN PERU UND WELTWEIT: Unter diesem Leitwort der „Aktion Dreikönigssingen“ waren 23 Kinder und 11 erwachsene Begleiterinnen und Begleiter der katholischen Pfarrgemeinde St. Servatius an vier Tagen als Sternsinger unterwegs.

Mit liebevoller Unterstützung von Frau Ursula Gartner und Frau Ursula Launer verwandelten sich die Mädchen und Jungen nach und nach in Kaspars, Melchiors und Baltasars. Eingehüllt in bunte Gewänder, kamen Turban, Beduinentuch oder Krone über die warmen Mützen.

So ausgerüstet machten sich die „Könige“ samt den Begleitpersonen auf den Weg, um den Menschen den Segen 20*C+M+B+19 (Christus Mansionem Benedicat – Christus segne dieses Haus) in die Häuser zu tragen und dabei Spenden zu sammeln.

Mit ihrem Engagement für Not leidende Kinder - in diesem Jahr standen die Kinder in Peru im Mittelpunkt – und dank großzügiger Spenden, kam das beachtliche Spendenergebnis von 5000,- Euro zusammen.

Dank an alle

Die Sternsinger treten in die Fußstapfen der Heiligen Drei Könige. Obwohl ihre Spuren im Wüstensand längst verweht sind, lassen sie sich von ihnen den Weg weisen. Im Namen Jesu bitten sie um Hilfe, um Gaben.

Das ist ein schöner Tausch: Die Sternsinger bringen den Segen in unsere Nähe und werden so für all die fernen Kinder zum Segen, für die sie unterwegs sind.

Herzlichen Dank allen Begleitern, Eltern die Fahrdienste leisteten und allen, die die Kinder während der Aktion mit Essen oder wärmenden Getränken unterstützt haben.

Ein ganz besonderes Dankeschön gilt natürlich den Kindern, die sich bereit erklärt hatten, an mehreren Tagen - trotz Sturm und Regen - im Dienst einer guten Sache durch die Straßen zu ziehen!

Zurück zur Übersicht
Herzlich Willkommen auf der Homepage unserer Pfarrgemeinden.
Pfarrer Friedhelm Meudt